8 Ideen für erlebnisreiche und kostenlose Ausflüge mit Kindern

Du möchtest gerne etwas mit deinen Kindern unternehmen? Du suchst nach Möglichkeiten Ausflüge mit der Natur zu verbinden und dabei auch noch Geld sparen?

 

8 Ideen für erlebnisreiche und kostenlose Ausflüge mit Kindern

1. Wildkräuter oder Beeren sammeln gehen

Im Frühling macht es besonders Freude Wildkräuter sammeln zu gehen: Brennessel, Brombeer- und Himbeerblätter sprießen und eignen sich hervorragend als Smoothiezutat. Gänseblümchen und die jungen Triebe von Vogelmiere und Löwenzahn schmecken lecker im Salat. Wildkräuter sind Vitalstoffbomben, die völlig kostenlos zur Verfügung stehen. Die Kinder können (mit) sammeln und gleichzeitig viel über Pflanzen erfahren. Nebenbei können sie kleine Tiere beobachten. Wenn wir nach Kräutern Ausschau halten, sehen wir meistens kleine Käfer oder Ameisen und beobachten diese dann eine Weile, sehen uns ihre Behausung an und freuen uns über alles was kreucht und fleucht.Wenn du dich mehr mit Wildkräutern auseinandersetzen möchtest, habe ich hier ein sehr informatives Video für dich über Essbare Wildkräuter im Frühling.kostelose ausflüge mit Kindern - Wilkräuter

2. Jemanden mit (Haus)Tieren besuchen

Anstatt in den Zoo oder Tierpark mit Eintritt zu gehen, kannst du dich verabreden, um jemanden mit Haustieren zu besuchen. Der Kontakt zu den Tieren kann viel enger sein als in einem Tierpark, die Verbindung zwischen Kind und Tier kann sich in Ruhe aufbauen und die Kinder können so viel mehr über die Tiere erfahren. Vielleicht darf gefüttert, geputzt oder beim Ausmisten geholfen werden. Im Zoo oder in einem Tierpark geht man normalerweise an den Tieren vorbei, man kann sie nicht pflegen oder sich intensiver mit ihnen auseinandersetzen.

3. Spielplatz und Wald

Anstatt zum Beispiel in ein Kinderturnen zu gehen, kannst du mit den Kindern einen Spielplatz besuchen oder den Wald entdecken. Es gibt im Wald Trimm-Dich-Pfade mit Balanciermöglichkeiten, Bäume und Hügel über die Kinder klettern können. Kinder brauchen vor allem Freiheit und Möglichkeiten sich zu entfalten. Im Wald haben sie dafür Platz und draußen hat es viel frische Luft. Eine „Bau-Stelle“ zum Bespielen ist für Kinder eine ideale Möglichkeit frei und schöpferisch zu agieren. Schau doch mal hier für weitere Inspirationen 6 Dinge, die Kinder wirklich brauchen.

Zeitdruck durch feste Termine können durch einen Spielplatz- oder Waldbesuch ebenfalls umgangen werden. Beim Kinderturnen gibt es durch Erwachsene festgelegte Anfang- und Endzeiten. Was zu Stress führen kann. Anziehen oder ausziehen muss gerade dann erfolgen, wenn die Kinder ins Spiel gefunden haben. Im Wald oder auf einem Spielplatz kannst du dich treiben lassen und dem Impuls der Kinder folgen. Leider ist das für unsere Kinder heutzutage selten möglich, da wir von Termin zu Termin hetzen. Ich möchte dich einladen, aus dieser Angewohnheit auszubrechen und die Kinder frei spielen zu lassen, so lange sie möchten und so lange es dir gut tut.

 

kostenlose Ausflüge mit Kindern

4. Freunde besuchen

Jeder hat etwas anderes besonderes bei sich zu Hause: Der eine hat einen Garten zum Buddeln mit einer großen Sandkiste, der andere einen Kletterbaum und der nächste eine Schaukel. Wieder ein anderer hat ein Kinderzimmer mit Hochbett und Höhle um sich darunter zu verstecken, der andere eine Tobemöglichkeit, besondere Bücher usw. Jeder hat andere Spielsachen, die die Kinder bespielen können. Außerdem können Spielsachen ausgeliehen oder getauscht werden. Das sorgt für zusätzliche Abwechslung. Und du und eure Freunde brauchen weniger Spielzeug zu kaufen.

5. Picknicken

Anstatt Essen zu gehen kann ein Picknick im Wald, auf dem Spielplatz oder im Garten veranstaltet werden. Ein paar Früchte (z.B. geschnittene Mangos, Kiwis, Beeren an Zahnstochern) oder Nudeln vom Vortag in Schraubgläser. Brote schmieren geht recht schnell. Haferbrei vom Frühstück, Kaffee oder Tee in einer Thermoskanne für die Erwachsenen sind schnell verstaut. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

6. Feuer machen

Ein ebenfalls kostenloser und erlebnisreicher Ausflug kann es sein, ein Feuer zu machen. Es ist ein riesen Abenteuer für die Kinder: Zuerst muss passendes Holz gesammelt und danach eine geeignete Feuerstelle gefunden und das Holz aufgeschichtet werden. Wenn das Feuer brennt können zum Beispiel Stockbrot oder Popcorn in einem geeigneten Topf zubereitet werden.

Das Stockbrot für ganz Eilige: Pizzateig aus dem Kühlregal. Den Teig an Stöcke gewickelt und über dem Feuer gegrillt. Den Popcornmais in einem Topf mit langem Griff übers Feuer halten, hin und herschwenken und warten bis es aufpoppt. Bei beidem schauen, dass es nicht schwarz wird oder anbrennt. 🙂

Disclaimer: Es darf nicht überall und nicht immer Feuer gemacht werden! Erkundige dich vorher nach geeigneten Feuerstellen in eurer Nähe.

7. See statt Schwimmbad

Meistens ist am See nicht ganz so viel los und ich kann mich mehr mit der Natur verbinden als in einem Schwimmbad. Ein See bietet meist ungetrübten Buddel- und Matschespaß. Die Verführungen von Süßigkeiten, Kaugummis, Pommes- und Eisbuden sind an einem See meist nicht vorhanden, was mir eine ruhigere Zeit beschert, weil nicht nur die Kinder den Verführungen nicht ausgesetzt sind, sondern auch ich nicht. Ein Besuch am See ist meist kostenlos. Die Kinder dürfen nackt oder angezogen sein.

8. Obst, Beeren und Nüsse sammeln

Im Sommer und Herbst empfiehlt es sich bei mundraub.org, die regionalen Kleinanzeigen oder Ebay Kleinanzeigen durchzuschauen um kostenlos an regionales Obst zu gelangen. Private Haushalte geben manchmal Obst zum selbst pflücken ab. Die Kinder können den Erwachsenen helfen oder es je nach Alter ganz alleine einsammeln. Gib den Namen deiner Stadt ein und schaue durch die Kategorie „zu Verschenken“. In dieser Kategorie habe ich schon Angebote zum selbst Pflücken gefunden. Vielleicht gibt es auch Anzeigen unter „Haus & Garten“ oder unter „Nachbarschaftliches“. Das tolle an diesem Obst: es ist regional, saisonal, kostenlos, hilft den Tieren, ist meist ungespritzt und nachhaltig. Das Obst von alten Bäumen, die in Gärten stehen, kann außerdem nährstoffreicher sein, als das, was es im Supermarkt zu kaufen gibt.

 

Die 8 Ideen für erlebnisreiche und kostenlose Ausflüge mit Kindern zusammengefasst:

1. Wildkräuter und Beeren sammeln

2. Jemanden mit (Haus)Tieren besuchen

3. Spielplatz und Wald

4. Freunde besuchen

5. Picknicken

6. Feuer machen

7. See statt Schwimmbad

8. Obst, Beeren und Nüsse sammeln

 

Ist da etwas für dich und deine Kinder dabei? Welche Ausflüge unternimmst du gerne?

 

Wenn du gerne weitere Spartipps mit Kindern erhalten möchtest, lade dir mein kostenloses eBook mit 12 unübertroffen effektiven Spartipps hier herunter:

 

Alles Liebe und Sonne!

2017-11-29T10:41:19+00:00 8. April 2016|Allgemein, Finanzielle Freiheit, Minimalismus|6 Comments

6 Comments

  1. Sina Jasur 8. April 2016 at 19:17 - Reply

    Super Tipps! Mundraub.org kenne ich schon, aber dass man auch bei eBay Kleinanzeigen was dazu findet, kannte ich noch nicht! Da werde ich in der entsprechenden Jahreszeit mal die Augen offen halten. Wir haben letzten Herbst auch ein paar Apfelplantagen bei Dresden besucht und fleißig gepflückt. Das war wirklich ein super schöner Ausflug für die Kinder!

    Lagerfeuer und Picknick sind auch bei uns die absoluten Highlights. Kinder brauchen ja wirklich nicht viel, um glücklich zu spielen. Da reicht schon eine schöne Wiese außerhalb der Stadt zum Toben und Entdecken.

    Toll finde ich die Idee: Freunde mit Tieren statt Zoo. Ähnlich habe ich auch schon gedacht, weil die Kinder öfter betteln, dass sie ein Haustier wollen. Ich aber will keins 🙂 Aber wir füttern oft die Tiere der Nachbarn und derzeit suche ich nach Möglichkeiten, dass die Kinder vielleicht mal im Tierheim aushelfen können (mit Hunden Gassi gehen beispielsweise). Mal sehen, was draus wird…

    Liebe Grüße! Sina

    • babsistgruen 8. April 2016 at 23:35 - Reply

      Liebe Sina,

      genau, die Kinder brauchen so wenig, um glücklich spielen zu können.

      Im Tierheim helfen oder mit einem Hund von dort Gassi zu gehen ist auch eine schöne Idee!

      Viele Grüße zu euch 🙂

  2. […] oder günstige Wege der Freizeit- und Lebensgestaltung. Zum Beispiel in diesem Artikel über 8 erlebnisreiche und kostenlose Ausflüge mit Kindern. Weil ich immer dazu anregen möchte Geld zu sparen und dazu beizutragen, dass du finanzielle […]

  3. Die Ökofamilie 18. April 2016 at 12:18 - Reply

    Hallo 🙂

    Deine Seite hab ich erst vor kuzem entdeckt und, wie du bereits bemerkt hast, gleich für den Liebster Award nominiert. Habe aber vergessen meinen Kommentar mit Link auf deiner Seite zu hinterlassen: http://ökofamilie.de/liebster-award-11-fragen-an-die-oekofamilie

    Damit wäre das geklärt 😉

    Deine oben beschriebenen Tipps finde ich wirklich klasse. Viele Eltern stehen oft da und wissen nicht was tun, wenn es um Ausflüge geht. Leider ist vieles bezahlpflichtig und auch nicht immer das Beste. Wenn wir uns draußen in der Natur aufhalten haben nicht nur unsere Kinder etwas davon, uns macht es ja auch großen Spaß ein Feuer zu machen oder selbstgepflücktes Obst etc zu essen.

    Ganz liebe Grüße,
    Nadine von der Ökofamilie

    • babsistgruen 19. April 2016 at 12:29 - Reply

      Liebe Nadine, ich freue mich sehr über deine Nominierung und werde den „Liebster Award“ beantworten sobald ich vom AFS Stillkongress nächste Woche zurück bin.
      Viele Grüße zu euch 🙂

  4. […] 8 erlebnisreiche und kostenlose Ausflüge mit Kindern […]

Leave A Comment